03.05.2017   (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Heute erhaltet Ihr den kostenlosen Gartentipp für den Mai 2017 von Garten helpline GmbH: !!!ACHTUNG!!! Der Buchsbaumzünsler ist sehr aktiv. Kontrolliert den Buchs in regelmässigen Abständen. Behandlung: 14 Tage nach Erstbehandlung nochmals spritzen. Ich empfehle Delfin. Dies ist Bio und wirkt super. Es sollte danach nicht gleich regnen kommen. Volle Sonne ist auch nicht gut, da es ansonsten zu Verbrennungen kommen kann. Wenn es nicht zu nass ist, währe es jetzt ideal um eine Rasenrenovation zu machen. Garten helpline GmbH empfiehlt sich für Rasenrenovationen sowie auch verlegen von Rollrasen. Kontaktiert uns für eine Offerte: service@gartenhelpline.ch Tel. : 032/622.91.91 Nun wünscht Euch das Gartenhelpline-Team einen schönen Mai. 05.10.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Tipps der Mutter Natur von Garten helpline GmbH: Heute erhaltet Ihr den Tipp der Mutter Natur: Getrocknete Salbeiblätter (ca. 3 Blätter )  in eine Tasse und mit heissem Wasser übergiessen. ca. 10 Min. ziehen lassen. Kann  entweder als Tee getrunken werden oder zum gurgeln. Auch Sirup könnt Ihr einfach  selber machen. ACHTUNG! Darf nicht von schwangeren oder stillenden Müttern  eingenommen werden! Salbei hilft gehen: Heiserkeit, Husten, Halsschmerzen. Viel  Spass beim ausprobieren. 03.10.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Haltet Euer Gartenteich stets sauber. Entfernt abgestorbene Pflanzenteile und das  herabfallende Laub aus dem Wasser. So könnt Ihr die Wasserqualität positiv  beeinflussen. Denkt auch daran, dass Ihr den Rasen immer von Laub befreit und der  letzte Schnitt sollte tiefer als normal sein. So könnt Ihr Schneeschimmel und anderen  Krankheiten vorbeugen. Mit einer Düngung (Herbstdünger) im Oktober stärkt Ihr ihn  zusätzlich für den Winter. Wenn Ihr einen Kompost besitzt, dann arbeitet ihn erst im  Frühling (Wachstumsphase) in den Boden ein. Sonst gehen viele Nährstoffe unnötig  verloren. Garten helpline GmbH empfiehlt sich aktuell für Gartenunterhalt u.v.m. schaut  Euch doch unsere Homepage an unter www.gartenhelpline.ch Einen schönen Oktober  wünscht Euch Euer Garten helpline-Team 06.09.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Da der Rasen jetzt den restlichen Sommerdünger verbraucht oder bereits schon  verbraucht hat, macht Ihr dem Rasen einen grossen Gefallen in dem Ihr einen  speziellen Herbstdünger ausbringt. So stärkt Ihr den Rasen für die bevorstehenden  kalten Monate. Denkt auch daran die frisch gesetzten Pflanzen ausgiebig zu wässern,  nur so wachsen sie gut an. Auch im September gilt es die verblühten oder  abgestorbenen Pflanzenteile wegzuschneiden. So verhindert Ihr, dass Schimmel oder  andere Krankheiten entstehen. Da die Erdbeeren im September die Blüten fürs nächste  Jahr bereits anlegen, solltet Ihr die Ausläufer wegschneiden. So vergeudet die Pflanze  nicht die Kraft in die Ausläufer sondern in die Beeren fürs nächste Jahr. Viel Spass im September wünscht Euch Euer Gartenhelpline-Team 01.08.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Um sich an einer möglichst lange Blüte der Stauden/Sträucher zu erfreuen, sollten  regelmässig das Verblühte rausgeschnitten werden. Ihr beugt gleichzeitig dem  Schimmel und der Fäulnis vor. Kontrolliert jetzt alle Buchsbäume ob sie von dem  Buchsbaumzünsler befallen sind und spritzt dagegen z.B. Delfin. Dies ist ein  biologisches Mittel und wirkt sehr gut. Um im nächsten Jahr eine starke Blüte bei  Rhododendren zu haben, müsst Ihr im August bei heissem Wetter in den Morgen/  Abendstunden die Pflanze ausgiebig wässern. Der August eignet sich am besten um  Rasen anzusäen. Da der Boden warm ist keimt der Rasensamen bei regelmässigem  Wässern innert kürzester Zeit. Wägt ab ob es doch nicht von Vorteil ist Rollrasen  verlegen zu lassen. Garten helpline GmbH Euer Rollrasenspezialist hilft Euch gerne  weiter.  Wir bieten Rollrasen zu unschlagbaren Preisen an und verlegen diesen auch  auf Wunsch. Achtet darauf, dass Ihr den Oleander und die Engelstrompeten am  Morgen/Abend ausgiebig. Sollten die Blätter um die Mittagszeit schon zu welken  beginnen, zögert nicht diese auch zu dieser heissen Zeit zu wässern. Achtung: NICHT  über die Blätter sondern unten am Pflanzenende (im Topf in den Untersetzer). Viel  Spass im August wünscht Euch Euer Gartenhelpline-Team 01.07.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Wie in den vorigen Gartentipps erwähnt solltet Ihr weiter darauf achten, dass Ihr alles  verblühte wegschneidet. So beugt Ihr Fäulnis und anderen Krankheiten vor. Auch  achtet darauf, dass Ihr bei heissen Temperaturen regelmässig die Pflanzen und den  Rasen wässert. NIEMALS bei starkem Sonnenschein, ansonsten können die Pflanzen  und der Rasen Verbrennungen erleiden. Beste Zeit, am frühen Morgen oder am Abend.  Im Juli ist auch die beste Zeitpunkt um den Laubecken den Sommerschnitt zu  verpassen.Achtet bei Topf/Kübelpflanzen auch darauf, dass keine Staunässe  vorhanden ist. Dies ist gleich schlimm wie zu trocken! Bei Rabatten ist es ratsam,  regelmässig den Boden zu lockern. So kann er Wasser besser aufnehmen und  verdunstet weniger schnell.   Wir wünschen Euch einen schönen Juli. Euer Gartenhelpline-Team 04.06.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Damit die Rosen gesund bleiben und kräftig wachsen brauchen sie Mitte Juni nochmals  eine Düngerzufuhr. Bei der Rasenpflege müsst Ihr darauf achten, dass dieser niemals  bei voller Sonne mäht! Ansonsten könnte der Rasen verbrennen. Auch die Schnitthöhe  müsst Ihr dem Wetter anpassen. Wenn es sehr warm ist wird der Rasen höher  geschnitten und bei normalem Wetter eher kürzer. Jedoch niemals unter 4 cm! Auch  wichtig ist es, dass der Rasen bei Trockenheit ausgiebig gewässert wird. Am besten  früh morgens oder am späteren Abend. Bei den Blumenrabatten müsst Ihr darauf  achten, dass die verblühten Blütenstände weggeschnitten werden und regelmässig der  Boden gelockert wird. Auch immer gleich das Unkraut entfernen da dies der  Blumenrabatte ansonsten Nährstoffe und Wasser entzieht. Beim wässern gilt das  gleiche wie beim Rasen. Bis Ende Juni könnt Ihr noch Eure Buchspflanzen schneiden.  Kontrolliert diese sehr genau und in kurzen Abständen ob sie vom Buchsbaumzünsler  befallen sind. Wenn ja , dann sofort behandeln. Am besten mit Delfin. Dieses Mittel ist  kein Bienengift da es Biologisch ist. Garten helpline bekämpft damit erfolgreich den  Buchsbaumzünsler. Viel Spass im Juni wünscht Euch Euer Gartenhelpline-Team 30.05.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Tipps der Mutter Natur von Garten helpline GmbH: !!!Aktuell!!! Garten helpline Gmbh präsentiert den sebstgemachten Holunderblütenlikör.  Hier unser Tipp: Selbstgemachten Holunderblütensirup reduzieren , Schnaps ( Kirsch  od Vodka ) und Wasser dazu. Mischverhältnis: 1Teil reduzierter Sirup, 2 Teile Schnaps  und 1 Teil Wasser. Viel Spass beim probieren. Euer Gartenhelpline Team 01.05.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Achtet jetzt darauf, dass Ihr verblühtes entfernt. Ansonsten fault es schnell oder es  verbreiten sich Krankheiten unnötigerweise im Garten. Kiefern schneidet man ende Mai  zurück. Dazu halbiert Ihr einfach die Triebspitzen die Ihre Nadeln noch nicht  ausgebildet haben. Achtung! Entfernt niemals die Ganzen Triebspitzen. Sobald die  Forsythia verblüht ist, kann sie zurückgeschnitten werden. Das gilt für alle  Frühlingsblüher. Achtet darauf, dass Ihr frostgefährdete Pflanzen nicht vor den  Eisheiligen (12.-15.Mai) raus in den Garten pflanzt. Der Mai eignet sich auch noch für  Rasenrenovationen, da es noch nicht zu heiss ist. Bei Rhododendren brecht  regelmässig die verblühten Blüten heraus, nur so habt Ihr eine immer wiederkehrende  Blütenpracht. Nun wünschen wir Euch einen schönen Mai. Euer Gartenhelpline-Team 04.04.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  Ab jetzt kann der immer beliebter werdende Rollrasen verlegt werden. Der Vorteil von  Rollrasen liegt auf der Hand: schnell wieder grün ums Haus, satter unkrautfreier Rasen  mit gesunden Wurzeln, schnell benutzbare Fläche. Garten helpline GmbH Euer  Rollrasenspezialist liefert zu günstigen Preisen, erst noch Schweizer Rollrasen! Auf  Wunsch verlegen wir auch das satte Grün. Holt eine unverbindliche Offerte ein, wir  werden Euch überzeugen. Bis Mitte April könnt Ihr noch die stark wachsenden Hecken  (Ahorn, Liguster usw.) schneiden. Kontrolliert vor dem Schnitt ob Vögel darin nisten.  Ansonsten solltet Ihr die Hecke erst im Sommer schneiden. Da die Vegetation dieses  Jahr ca 4 Wochen früher als normal ist, kontrolliert Eure Buchspflanzen auf  Buchsbaumzünsler Befall. Am besten spritzt Ihr prophylaktisch etwas gegen die sehr  gefrässigen Raupen. Haltet immer ein Auge auf die Pflanzen. Am besten spritzt Ihr ca  einen Monat nach der Erstspritzung noch einmal, nachher nur noch nach Bedarf. Viel  Spass im April wünscht Euch Euer Gartenhelpline-Team 07.03.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Tipps der Mutter Natur von Garten helpline GmbH: Die Hagebutte ist eine beliebte Heilpflanze, denn in ca 100gr frischen Hagebutten hat  es bis zu 5000mg Vitamin C! Den meisten ist Sie als Tee bekannt. Aber man kann die  Hagebutte auch als Mus verarbeiten und sie geniessen. Wirkung gegen: Erkältungen,  Frühjahresmüdigkeit, Stärkung des Immunsystems. Hagebutte wird wie folgt  hergestellt: Gebe gewaschene Hagebutten in einen Topf Wasser hinzugeben bis der Boden vom Topf bedeckt ist Deckel darauf und alles zum Kochen bringen 20 Min. leicht köcheln Gekochte Hagebutten durch ein Passiersieb drehen Nochmals durch ein feines Sieb passieren Nach eigenem Geschmack Zitronensaft hinzugeben Da keine zusätzlichen Mittel drin sind ist das Mus nur einige Tage im Kühlschrank  haltbar. Das Gartenhelpline-Team wünscht Euch einen guten Appetit 02.03.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:  !!!Aktuell!!! Gartentipp für den März von Garten helpline GmbH aus Oberdorf SO. Den  Winterschnitt an Bäumen und Sträuchern könnt Ihr bis Mitte oder Ende März machen,  je nach Witterung. Den Winterschutz könnt Ihr je nach Höhenlage entfernen.  Beobachtet den Wetterbericht um den richtigen Zeitpunkt auszuwählen. Bei den Rosen  schneidet Ihr am besten zuerst das abgestorbene Holz weg, dann schaut ihr wo die  Rosenknospen stark Treiben und kürzt die Rose oberhalb ein. Wenn Ihr einen  Gartenteich besitzt, dann reinigt Ihr diesen am besten im März. Hierzu entfernt Ihr alle  abgestorbenen Pflanzenteile und Blätter. Ansonsten besteht die Gefahr, dass es trübes  Wasser und starke Algenbildung gibt. So lange noch kalte Temperaturen sind könnt Ihr  die Obstbäume noch schneiden. Wenn Ihr aber diese schneidet wenn es warm wird,  dann hat der Obstbaum einen starken Kraftverlust.   Viel Spass im März wünscht Euch, Euer Gartenhelpline-Team 02.02.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Tipps der Mutter Natur von Garten helpline GmbH:   Heute erhaltet Ihr ein altes Hausmittel gegen Husten und Katarrh. Als erstes schneidet  Ihr Zwiebeln (ca. 500 gr.) fein, gebt diese mit Kandiszucker (ca. 500 gr.) und einem 1/2  Liter Wasser in eine Pfanne und kocht es gut. Es sollte ein dickflüssiger Sirup  entstehen. Als letztes gebt Ihr 6 Esslöffel Flüssighonig bei. Dosierung: Mehrmals täglich ein Esslöffel bis der Husten/ Katarrh abgeklungen ist.  Viel Spass beim ausprobieren  und bleibt gesund.  Euer Garten helpline-Team  01.02.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:   !!!Jetzt AKTUELL!!! Der Kostenlose Gartentipp für den Februar von Eurem Gartenprofi  Garten helpline GmbH aus Oberdorf SO. Ab Mitte Monat könnt Ihr Bellis ,  Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht pflanzen. Einzige Bedingung, der Boden sollte  frostfrei sein. Ausgiebiges wässern ist Pflicht. Danach ist es wichtig, dass Ihr die  Pflanzung mit Tannästen gegen späten Frost schützt. Richtiger Schnitt von Gräsern ist  sehr wichtig! So werden Polstergräser wie Marbel ( Luzula), Bärenfellschwingel  (Festuca) und Japangras (Hakonechloa) NICHT zurückgeschnitten. Lediglich werden  im Frühling abgestorbene und dürre Halme rausgezupft. Hingegen werden die aufrecht  wachsenden Gräser/Schilf wie Chinaschilf (Miscanthus), Lampenputzergras  (Pennisetum) ab Mitte Februar geschnitten. Achtet speziell beim Pampasgras  (Cortaderia) darauf, dass Ihr Handschuhe an habt (starke Schnittgefahr!) und beim  zurückschneiden nicht die neuen Austriebe verletzt. Überprüft auch regelmässig den  angebrachten Frostschutz. Auch könnt Ihr jetzt gut und in Ruhe eine allfällige  Gartenumgestaltung planen. Nehmt Euch Zeit um Ideen aufs Papier zu bekommen. Im  Februar könnt Ihr noch Sträucher und Bäume schneiden. Garten helpline GmbH  empfiehlt sich AKTUELL für Schnittarbeiten jeglicher Art und Fällarbeiten. 02.01.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) !!!NEWS!!! Garten helpline GmbH bietet Euch einen neuen Tipp an: Tipps der Mutter  Natur. Ihr erhaltet hier regelmässig Tipps von/aus der Mutter Natur. Sei es besondere  Rezepte, Wirkungen von Pflanzen oder Grossmutters Hausmittel. Nach den  anstrengenden Festtagen (anstrengend für Magen , Leber etc.) ist es angebracht etwas  für den Körper zu tun. Am besten macht Ihr ausgedehnte Spaziergänge und belebt so  den Körper und Geist. Beim Spazieren kann man gut den Kopf durchlüften und neue  Ideen sammeln. Ob für Familie, Job oder was auch immer. Speziell nach den Festtagen tut Ihr Eurem Körper gutes, indem Ihr Euch gesund ernährt. Trinkt Wasser und esst  Obst, statt Süsses zwischendurch. Mit Obst könnt Ihr Euer Immunsystem unterstützen sich gegen Erkältung und Co besser zur Wehr zu setzen. Die gleiche Wirkung erzielt Ihr übrigens auch mit Gemüse.  Viel Spass im Januar wünscht Euer Garten helpline-Team 02.01.2014  (Link zum Originalblog auf Facebook) Gartentipp von Garten helpline GmbH:   Garten helpline GmbH aus Oberdorf (Solothurn) heisst Euch willkommen zum ersten  Gartentipp im neuen Jahr und wünschen Euch nochmals alles Gute im 2014. Wenn Ihr  an stark befahrenen Strassen lebt, schützt Eure Hecken und sonstigen Pflanzen vor  dem Streusalz. Dazu eignet sich am besten eine Schilfmatte,Plastick oder ähnliches.  Diese montiert Ihr am Gartenzaun. Wenn Ihr Regentonnen oder ähnliche Behälter habt,  achtet darauf, dass diese gelehrt werden. Am besten stell Ihr sie umgekehrt auf.  Ansonsten sprengt das gefrierende Wasser die Behälter. Wenn Ihr Äpfel und Birnen  einlagert, geht regelmässig kontrollieren und entfernt faules Obst. Solange kein Schnee  liegt könnt Ihr das Laub nochmals entfernen. So werden weniger Krankheiten vom  letzten Sommer übertragen. Viel Spass im Januar wünscht Euer Garten helpline-Team